Leistungen


GTW Getriebetechnik Helmut Wüst

Wer wir sind -

Wir sind ein Instandsetzungs Betrieb für Automatikgetriebe Schaltgetriebe und Hinterachsen mit einer Erfahrung von über 25 Jahren.

Wir leisten einen hochwertigen Service rund um das Automatikgetriebe und geben so dem Kunden im Vergleich zu einem vom Hersteller zu beziehendem Austauschgetriebe die Möglichkeit viel Geld zu sparen. Diese Ersparnis wird aber nicht auf Kosten der Qualität erkauft denn wir stecken keine Einzelteile im Akkord zusammen sondern kümmern uns liebevoll um jedes Getriebe!

Was wir machen:

Diagnose, die Durchführung einer gezielten Diagnose u.a. mit Hilfe unserer Handheldscanner die es uns ermöglichen während einer Probefahrt zu sehen wie die Getriebesteuerung arbeitet ist der erste und wichtigste Schritt vor der Reparatur oder Instandsetzung

Service wie z.B Justierungen und Ölwechsel denn auch eine Lebensdauerfüllung sollte spätestes nach 100.000 KM erneuert werden

Ausbau und Einbau der Getriebe mit reinigen des Getriebeölkühlers, auslesen des Fehlerspeichers, löschen der alten Adaptionsdaten und neuer Grund-Anlernung.

Bedarfsreparaturen aller Art, häufig sind Drehzahlsensoren oder Magnetventile fehlerhaft oder ein Schaltventil klemmt hier können wir helfen ohne das gleich mangels Fachwissen das komplette Getriebe erneut werden muß.

Generalinstandsetzung von Automatik- Schalt- und Achsgetrieben. Diese beinhalten das Zerlegen mit Schadensermittlung, die Reinigung und Prüfung aller Einzelteile wie Zahnräder, Wellen, Synchronringe, Planetensätze, Freiläufe, Sensoren und Aktoren.

Das Überholen der einzelnen Komponenten wie Kupplungen Schaltschieber und Wandler. Und schließlich die Montage des Getriebe mit allen dazugehörenden Meß- und Einstellarbeiten.

Typische Defekte am Automatikgetriebe

Wandlerschäden:
Fehler am Belag der Überbrückungskupplung oder beschädigte Wandlerzapfen

Pumpenschäden:
Bruch oder fressen der Zahnräder sowie verschlissene Lagerung des Pumpenantriebszapfen

Kupplungsschäden:
verbrannte Kupplungslamellen und Bänder infolge Überlastung und Überhitzung sowie aufgebrochene Kupplungskörbe, verklemmte oder durchrutschende Freiläufe und verschlissene Dichtungen

Elektronikfehler:
defekte Drehzahlsensoren, Magnetventile oder Kabelbrüche innerhalb und außerhalb des Getriebes